Wort des Lebens e.V.

Wort des Lebens e.V. (WDL) ist ein christliches Kinder- und Jugendwerk. 

In den vom Freistaat Bayern gepachteten Schlössern Unterallmannshausen und Seeburg in Berg am Starnberger See führt WDL Feriencamps und Klassenfahrten durch. Daneben studieren Kinder und Jugendliche unter Anleitung von WDL-Mitarbeitern an unterschiedlichen Orten in ganz Deutschland Musicals ein und präsentieren sie dem Publikum in der Region. Die zeitgemäßen Musik- und Sportprogramme sind jedes Jahr Anziehungspunkt für über 3.000 junge Menschen aus ganz Deutschland.

Der Name ist vom Bibelvers "Haltet fest am Wort des Lebens!" (Philipper 2,16) abgeleitet.

  • Christliches Kinder- und Jugendwerk
  • Vom Freistaat Bayern als "Freier Träger der Jugendhilfe" und als gemeinnützig anerkannt
  • Glaubensbasis der Deutschen Evangelischen Alllianz
  • Teil von Word of Life International Fellowship, das in über 65 Ländern arbeitet

Anliegen

WDL möchte durch seine Arbeit nachhaltige Präventionsarbeit an Kindern und Jugendlichen leisten und bietet dabei christliche Sinnstiftung an.

Kinder sehnen sich nach Geborgenheit und Sicherheit. Sie suchen Menschen, die ihnen zuhören, sie verstehen. Junge Menschen leiden vermehrt unter Bindungsproblemen und Verlustängsten. Der Leistungsdruck der Gesellschaft hat längst die Schulen erreicht, Überforderungssymptome sind weit verbreitet.

WDL bietet mit seinen Programmen auf dem Gelände am Starnberger See eine positive Umgebung, in der sich die Persönlichkeit von jungen Menschen entfalten darf. Begabungen und Fähigkeiten sollen entdeckt und mit Freude entwickelt werden.

Im multioptionalen Zeitalter der „Generation Maybe“ möchte WDL junge Menschen zu mehr Verbindlichkeit herausfordern.  Mit einem klaren ethischen Rahmen unterstützt WDL mit seinen Programmen die werteorientierte Entwicklung von Persönlichkeit und Sozialkompetenz.

Dabei spielt der christliche Glaube eine zentrale Rolle. Gemäß dem biblischen Leitvers aus Philipper 2,16 „Haltet fest am Wort des Lebens“ bietet WDL den Kindern christliche Werte für ihre Lebensgestaltung an. Basis dafür ist die Glaubensgrundlage der Deutschen Evangelischen Allianz vom 2. September 1846.

Handlungsansatz

Umgesetzt wird das Anliegen durch beziehungsorientierte Kinder- und Jugendprogramme, die in ihrer Form stets zeitgemäß angepasst werden, aber inhaltlich nichts an Klarheit einbüßen. Der ganzheitliche, pädagogische Ansatz schließt dabei neben der körperlichen und sozialen auch eine geistliche Dimension ein.

Die angebotenen Aktivitäten in allen Programmen werden so konzipiert und laufend aktualisiert, dass sie in die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen passen. Mit junger Musik und „angesagten“ erlebnispädagogischen Sportangeboten wie Blobbing oder Waterbiking bieten Programm und Gelände Attraktionen, wie sie nur selten im Schulkontext auftreten.

In inhaltlichen Anstößen und Gruppengesprächen werden lebenspraktische Themen diskutiert. Christliche Werte wie Nächstenliebe, Barmherzigkeit und Vergebung werden anhand des Erlebens der jungen Menschen besprochen.

Arbeitszweige

Auf Basis des beschriebenen Anliegens und Handlungsansatzes führt WDL pro Jahr mehr als 30 Kinder- und Jugendprogramme für insgesamt über 3.000 junge Menschen zwischen 8 und 26 Jahren durch.

Die Kinder- und Jugendprogramme gliedern sich in drei Bereiche: Feriencamps, Musicalprojekte und Klassenfahrten. Daneben öffnet WDL die Häuser für Gästegruppen und fördert mit dem Jahresteam-Programm junge Erwachsene.

Feriencamps

In den Schulferien veranstaltet WDL Feriencamps mit unterschiedlicher Ausrichtung für mehrere Altersgruppen: 


Musicals

An unterschiedlichen Orten in Deutschland finden MUSICAL CAMPS statt, bei denen u.a. ein Musical einstudiert wird. Es schließen sich Aufführungen in der Umgebung an. Daneben führt WDL mit Kindern und Jugendlichen Musicalprojekte an Schulen und in Kirchengemeinden durch. Die Musicalarbeit erreicht über 20.000 Zuschauer pro Jahr.

 

Klassenfahrten

Für Schulen gibt es mehrere Möglichkeiten, eine Klassenfahrt bei WDL zu verbringen: Entweder nehmen sie nur Unterkunft und Verpflegung in Anspruch oder sie buchen ein thematisches Programmpaket von WDL dazu, das sich in einem Mix aus Erlebnispädagogik, Gesprächseinheiten und Ausflügen mit zielgruppenrelevanten Themen befasst.

 

Gästehaus

Daneben bietet WDL als Gästehaus Raum für ca. 50 größere Gästegruppen pro Jahr, die die Räumlichkeiten für eigene Programme anmieten.

Jahresteam

Für Freiwillige in FSJ und BFD hat WDL mit dem Jahresteam ein Programm für junge Erwachsene entwickelt, das werteorientiert der Persönlichkeitsentwicklung dient und Glaubenswachstum für die Freiwilligen zum Ziel hat. 

Geschichte im Kurzüberblick

1964 zogen vier junge Kanadier als „Wort des Lebens Quartett“ durch Deutschland und begeisterten Hunderte von Zuhörern durch ihre musikalischen Darbietungen. Sie planten bald, in Deutschland Jugend- und Freizeitarbeit durchzuführen. 1965 begannen sie mit ihrer Arbeit als Wort des Lebens e.V. in Deutschland. Anfangs noch in Lemgo, führten sie Jugendfreizeiten im In- und Ausland durch.1969 fanden sie ein geeignetes Freizeitgelände in einem der schönsten Teile Deutschlands.

Das vom Freistaat Bayern gepachtete Schloss Unterallmannshausen am Starnberger See wurde von nun an das ganze Jahr über zum Anziehungspunkt für viele junge Menschen, die ihre Urlaubszeit gern in fröhlicher Gemeinschaft verbringen wollten. 1971 kam die nahegelegene Seeburg als zusätzliches Gebäude hinzu und das Freizeitprogramm wurde erweitert. Die Umbau- und Renovierungsarbeiten wurden zum großen Teil durch den bis heute aktiven Förderkreis von WDL geleistet.

Im Laufe der Jahre erweiterte sich das Freizeitangebot und das Werk wuchs. Neben den klassischen Kinder- und Jugendfreizeiten entstand die WDL-Musicalarbeit.

Ende 2013 sollten die Pachtverträge für die Schlösser des Freistaats auslaufen. Dieser wollte auch diesmal eigentlich die Schlösser verkaufen. Wieder setzten sich unzählige Unterstützer von WDL für eine Vertragsverlängerung ein. Im Sommer 2012 verkündete der bayerische Finanzminister Dr. Markus Söder auf einer Parteiveranstaltung im nahegelegenen Höhenrain völlig überraschend, dass WDL doch in den Schlössern bleiben könne.

Kurz vor den Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum von Wort des Lebens unterzeichnete Söder am 22. Mai 2014 einen neuen Vertrag, der WDL mindestens 18 weitere Jahre Freizeitarbeit in den Schlössern ermöglicht.

Auch andere Politiker stehen hinter dem Werk. So sagte Dr. Peter Gauweiler in seinem Grußwort auf der Jubiläumsfeier am 30. Mai 2014: „Wir sind sehr froh, dass Wort des Lebens hier ist. Sie stützen und stärken das christliche Bayern – und das in großartiger Weise.“

Wichtige Stationen in 50 Jahren WDL

1964

Die Kanadier Bob Parschauer, Len Wiebe, Chuck Kosman und Larry Locken überqueren den Ozean mit dem Wunsch, in Deutschland christliche Kinder- und Jugendarbeit zu beginnen.

1966

Die vier "Boys" gründen den Wort des Lebens e.V. in Lemgo, nahe der Bibelschule Brake, zu der von Anfang an eine enge Bindung bestand.

v.l.n.r. Larry Locken, Bob Parschauer, Chuck Kosman mit ihrem ersten Mitarbeiter Wilfried Gundlach.
Erste Jugendfreizeit in Holland

1966-1986

Es finden die erste Freizeiten im nahen Ausland statt: Die Camps in Norwegen, Holland, Italien und Österreich sind sehr gut besucht.

Wort des Lebens-Gründer Jack Wyrtzen auf der Einweihungsfeier: "Wir wollen nicht nur Gebäude renovieren, es ist vielmehr unser Gebet, dass das Leben von Menschen hir im Schloss verändert wird."

1969

Am 15. Juni 1969 wird Schloss Unterallmannshausen am Starnberger See als erstes Freizeitgelände von WDL Deutschland eingeweiht. Im selben Jahr findet die erste Jugendfreizeit statt.

1970

Die Freizeitarbeit von Wort des Lebens wird nach Kenia ausgeweitet, zwei Jahre später bringen Mitarbeiter selbstrestaurierte Unimogs als "Kongo-Team" nach Ost- und Zentralafrika. Daraus entsteht das Missionswerk DIGUNA e.V.

Das "Kongo-Team"

1971

Zusätzlich zum Schloss Unterallmannshausen kann die 600 Meter entfernte Seeburg hinzugepachtet werden und wird fortan ebenfalls für die Freizeitarbeit genutzt.

Die "Boys" eröffnen die Seeburg für ihre Freizeitarbeit.
Apollo-15-Astronaut James Irwin

1981

WDL veranstaltet eine Tournee mit Apollo-15-Astronaut James Irwin, die viele Menschen in ganz Deutschland begeistert. Im gleichen Jahr beginnt der Arbeitszweig "Lebensschule", heute WDL-Jahresteam.

Andreas Wenzel, Paul Troxler, Georg Scheller, Detlef Kiparski

1990

Die zweite Generation der WDL-Leitung formiert sich als "WDL-Team" mit Andreas Wenzel, Paul Troxler, Georg Scheller und Detlef Kiparski.

1998

Das erste MUSICAL CAMP mit Alexander Lombardi findet statt.

Prof. Dr. Theo Logie alias Alexander Lombardi

2003

Start der Kurzbibelschule 'Esra-Training' am Köriser See, seit 2010 eine eigenständige Arbeit als Wort des Lebens Köriser See e.V.

Johannes Frick, Rainer Schüler und Matt Huria beginnen die Arbeit des Esra-Trainings.

2007

Der Freistaat Bayern kündigt die Pachtverträge für Schloss und Burg. 2010 können sie noch einmal letztmalig verlängert werden, doch 2013 gilt als endgültiges Aus für WDL am Starnberger See.

Christian Gunka dankt Dr. Markus Söder für diese unerwartete Botschaft.

2012

19. Juli 2012: Das „Wunder von Höhenrain“ – WDL darf bleiben. Auf einer Parteiveranstaltung im benachbarten Höhenrain verkündet Finanzminister Söder, dass WDL bleiben dürfe und die Ausschreibung zum Verkauf der Schlösser gestoppt werde.

2013

Strategische Neuausrichtung des Werks mit neuer Vision und neuem Leitungsteam.

Andreas Kohlmann, Christian Gunka, Marco Seeba, Christiane Loge, Axel Printz, Alexander Lombardi

2014

Mit einer Jubiläumstour durch Deutschland, bei der die Gründer von WDL, das WDL-Team sowie das aktuelle Team dabei sind sowie mit einem Festival am Starnberger See feiert WDL sein 50-jähriges Jubiläum. Ein neues Corporate Design wird eingeführt, ein neuer Mietvertrag über mindestens 18 weitere Jahre Pacht der Schlösser mit dem Freistaat Bayern unterschrieben.

Jubiläumsshow "Weil du lebst"